Blog

#frauenkram: #metoo – eine virale Reaktion auf den symptomatischen Scheiß von Harvey Weinstein

#metoo schrieb Alyssa Milano am 15. Oktober auf ihrem Twitter-Account. #ichauch sollen all jene (Frauen) schreiben, die in ihrem Leben bereits sexuell belästigt oder genötigt wurden. Ein Hashtag, der innerhalb kürzester Zeit viral ging. Es ist nicht die erste Aktion dieser Art, aber es ruft wieder in Erinnerung, wie viele Frauen davon betroffen sind und damit, wie selbstverständlich dieses Verhalten auch in der westlichen Welt noch zu sein scheint.

Continue reading „#frauenkram: #metoo – eine virale Reaktion auf den symptomatischen Scheiß von Harvey Weinstein“

Advertisements

#hochzeitskram: 20 Dinge, die auf deiner Hochzeitscheckliste nicht fehlen dürfen.

Organisation ist das halbe Leben. Bei Hochzeiten üblicherweise das Ganze 🙂 . Und wer möchte nicht gut organisiert und entspannt die Vorfreude auf die Feier genießen?

Wie handhabst du deine Organisation? Ich bin ja bekennender Listenfreund, Checklisten sind mein großes Steckenpferd, mein ausgelagertes Gedächtnis und regelmäßig meine Lebensrettung. Ich schreibe To Do Listen in der Arbeit, für kurzfristige, dringende Dinge, die in dieser Woche erledigt werden müssen und eine übergeordnete To Do Liste mit kontinuierlichen, langfristigen und strategischen Aufgaben. Ich schreibe Checklisten für private Dinge, Listen für Filme, die ich sehen möchte, Listen für Bücher, die ich lesen möchte, Listen für Spiele, die ich spielen möchte. Die Listen-App des Apfeltelefons ist mein bester Freund. Darum war wohl eine der ersten Tätigkeiten, als klar war, dass wir uns an das große „Es“ wagen, Recherche und Erstellung einer Checkliste.

Continue reading „#hochzeitskram: 20 Dinge, die auf deiner Hochzeitscheckliste nicht fehlen dürfen.“

#frauenkram: Was ist dein besonderes Talent?

Als ich letztens so durch die Blogosphäre streifte, las ich beim Zeilenende und seinen Assoziationen zur Sprache: „ich bin ein begnadeter Redner“. Toll. Finde ich echt super. Bin ich überhaupt nicht. Und ich beneide jeden wahnsinnig, der das gut kann. Ich kann das auch – so lange mir nicht mehr als 4 Menschen zuhören und dieses Publikum ungeplant zustande gekommen ist. Sobald ich in einer offiziellen Redenposition bin, sagte man mir schon „Sie benehmen sich, als hielte Ihnen jemand eine Pistole in den Rücken.“ Ganz so schlimm ist es heute zum Glück nicht mehr, aber von „begnadet“ bin ich ziemlich weit weg. Langer Rede kurzer Sinn, es war etwas anderes, das mich daran aufhorchen und darüber stolpern ließ.

„Ich bin ein begnadeter Redner.“

Continue reading „#frauenkram: Was ist dein besonderes Talent?“

#outdoorkram: Wenn dir die Welt zu klein wird, geh zu Fuß.

 

Diese Erkenntnis gewann ich, als ich im Sommer 2015, diesem extrem heißen Sommer, einen Tag spontan einen Tagesausflug ins Ötscherland unternahm.

Wir haben dieses ganz große Glück, dass unsere Welt klein geworden ist und jedes noch so ferne und exotische Ziel auf diesem Planeten nur einen Mausklick entfernt. Flug buchen und morgen sind wir dahin unterwegs. Auf Facebook, Instagram und Pinterest sehen wir ständig, wie gefühlt Bekannte von uns von den USA nach Thailand, von Australien nach Skandinavien und von Grönland in die Mongolei jetten. Alles ist möglich, alles ist faszinierend, es gibt soviel zu sehen, dass Gehalt und Urlaubstage eines Menschenlebens dafür nicht ausreichen. Also will es gut überlegt sein, womit wir unsere Freizeit verbringen, denn je mehr Flugstunden, umso mehr wow-Erlebnis. Größer, weiter, schneller, öfter wird zum Leitsatz des Reisens und wenn sich die Spirale dreht, wird man mitgerissen, dreht sich mit und bekommt oft nur noch schwer einen Fuß auf den Boden. Und doch beschloss ich, auszusteigen.

Continue reading „#outdoorkram: Wenn dir die Welt zu klein wird, geh zu Fuß.“

#outdoorkram: Kletterpark Spielmäuer in Wegscheid/Mariazellerland

Dieses Projekt hier ist absolut nicht in Vergessenheit geraten, auch wenn es so aussieht. Es ist einfach nur mangels Zeit grade etwas in den Hintergrund gerückt. Aus dem schlichtweg einfachen Grund, weil „das Leben da draußen“ momentan all meine Zeit in Anspruch nimmt und das bisschen, das ich abzwacken kann, grade noch anderweitig verwendet werden musste – und das ist auch in Ordnung so. Trotzdem will ich heute etwas verbloggen, das mir besonders gut gefallen hat.

Continue reading „#outdoorkram: Kletterpark Spielmäuer in Wegscheid/Mariazellerland“

#frauenkram: 8. März: Mein Beitrag zum internationalen Frauentag

Am 8. März ist der internationale Frauentag. Ich gestehe, dass ich das nicht wusste – bis Facebook mich darauf aufmerksam gemacht hat und mir eine liebe Freundin einen schönen internationalen Frauentag gewunschen hat.

Ich persönlich halte ja nicht soviel von diesen kollektiv begangenen internationalen Tagen des XY. Valentinstag, Muttertag, Tierschutztag, Toilettentag, Frauentag, etc. pp. Nicht, weil ich es per se schlecht finde, dass es solche Tage gibt, sondern weil sie in meinen Augen wenig bringen außer im besten Fall Einnahmen für Unternehmen, die daraus Kapital schlagen. Jeder Tag ist internationaler Tag für dieses und jenes und wir werden medial davon überschwemmt, was wiederum dazu beiträgt, die Aufmerksamkeitsspanne weiter zu reduzieren. Heute reden wir über Frauen, am 4. Oktober reden wir über Tiere, am 14. Februar reden wir über die Liebe und an jedem anderen Tag reden wir über irgendein anderes Thema. Das Thema des Vortages haben wir dabei schon wieder vergessen.

Vielleicht wäre es sinnvoll, sich auf gewisse Dinge mehr zu fokussieren als auf andere, damit sie nicht beim nächsten Wimpernschlag in einer Flut neuer Informationen untergehen. Was bedeutet ein „internationaler Frauentag“? Was bedeutet er, wenn viele Frauen eigentlich nicht einmal wissen, dass es ihn gibt?

Continue reading „#frauenkram: 8. März: Mein Beitrag zum internationalen Frauentag“

#hochzeitskram: wie inszeniere ich meinen Ring?

Für viele ist ja der Verlobungsring DAS Symbol für eine gemeinsame Zukunft. Am Verlobungsring hängt viel Gefühl und Bedeutung und vielen ist es auch ganz egal, wie groß und teuer der Ring ist, denn er hat einen unschätzbaren emotionalen Wert. Darum macht es auch Spaß, dieses Objekt der Liebe ins rechte Licht zu rücken. Doch welche Möglichkeiten gibt es, einen (mehr oder weniger) simplen, vor allem aber kleinen Ring zu fotografieren? Nicht viele, denkt ihr? Oh, das stimmt gar nicht. Ich habe ein paar davon gesammelt.

Continue reading „#hochzeitskram: wie inszeniere ich meinen Ring?“