#hochzeitskram: 20 Dinge, die auf deiner Hochzeitscheckliste nicht fehlen dürfen.

Organisation ist das halbe Leben. Bei Hochzeiten üblicherweise das Ganze 🙂 . Und wer möchte nicht gut organisiert und entspannt die Vorfreude auf die Feier genießen?

Wie handhabst du deine Organisation? Ich bin ja bekennender Listenfreund, Checklisten sind mein großes Steckenpferd, mein ausgelagertes Gedächtnis und regelmäßig meine Lebensrettung. Ich schreibe To Do Listen in der Arbeit, für kurzfristige, dringende Dinge, die in dieser Woche erledigt werden müssen und eine übergeordnete To Do Liste mit kontinuierlichen, langfristigen und strategischen Aufgaben. Ich schreibe Checklisten für private Dinge, Listen für Filme, die ich sehen möchte, Listen für Bücher, die ich lesen möchte, Listen für Spiele, die ich spielen möchte. Die Listen-App des Apfeltelefons ist mein bester Freund. Darum war wohl eine der ersten Tätigkeiten, als klar war, dass wir uns an das große „Es“ wagen, Recherche und Erstellung einer Checkliste.

Continue reading „#hochzeitskram: 20 Dinge, die auf deiner Hochzeitscheckliste nicht fehlen dürfen.“

Advertisements

#hochzeitskram: wie inszeniere ich meinen Ring?

Für viele ist ja der Verlobungsring DAS Symbol für eine gemeinsame Zukunft. Am Verlobungsring hängt viel Gefühl und Bedeutung und vielen ist es auch ganz egal, wie groß und teuer der Ring ist, denn er hat einen unschätzbaren emotionalen Wert. Darum macht es auch Spaß, dieses Objekt der Liebe ins rechte Licht zu rücken. Doch welche Möglichkeiten gibt es, einen (mehr oder weniger) simplen, vor allem aber kleinen Ring zu fotografieren? Nicht viele, denkt ihr? Oh, das stimmt gar nicht. Ich habe ein paar davon gesammelt.

Continue reading „#hochzeitskram: wie inszeniere ich meinen Ring?“

#hochzeitskram: Magnete als Save the Date oder Einladungen in Süßigkeitsschachteln

Da unsere Hochzeit zweigeteilt sein wird – Standesamt im Sommer und freie Trauung im Herbst – benötigen wir natürlich auch zwei verschiedene Einladungen. Unsere standesamtliche Trauung wird eine kleine Runde mit engster Familie und engsten Freunden, offizieller Zeremonie und Essen werden – also nichts Kompliziertes. Aber wie setzt man das in Einladungen um? Meine Idee dafür: nachdem von uns Hochzeitseinladungen immer an den Kühlschrank geklebt werden, könnte man sie doch auf gleich Magnete drucken!

Continue reading „#hochzeitskram: Magnete als Save the Date oder Einladungen in Süßigkeitsschachteln“

#hochzeitskram: Ich will heiraten – nur wo? Locationsuche oder die Suche nach der Nadel im Heuhaufen

Schon seit längerem mache ich mir immer wieder Gedanken „für den Fall, dass“ und „wenn es denn dann soweit ist“. Locationsuche ist sowas wie die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen und hat mich bisher schon ein wenig zu frustrieren begonnen. Entweder ist die Location toll und bietet alles was ich gern hätte – ist aber viel zu weit weg von mir und meinen Gästen. Oder aber die Location ist zwar von der Entfernung gut gelegen, aber vom Angebot her ein Kompromiss. Selbst, wenn ich noch nicht bis ins Detail alles weiß, was mir wichtig ist, gibt es gewisse Eckpunkte, die erfüllt sein müssen und das ist tatsächlich schwieriger als gedacht.

Continue reading „#hochzeitskram: Ich will heiraten – nur wo? Locationsuche oder die Suche nach der Nadel im Heuhaufen“

#hochzeitskram: Save the Date-Karten

Hochzeitsplanung. Aktuell das Thema, das in meinen Gedanken einen ziemlich großen Platz einnimmt. Man googelt Checklisten und Zeitabläufe und redet mit anderen und hat 50 „wenn, dann“-Entscheidungsfunktionen im Kopf. Und es ist ein Riesenspaß!

Das allererste Hochzeits-Ding, das ich umsetzte, waren die „Save the Date“-Karten. Ich fand die Idee toll, noch bevor alles geklärt ist, die Menschen, mit denen man feiern möchte, einmal „vorzuwarnen“, damit vielleicht, wenn es denn anders geht, Urlaube und andere Termine nicht genau auf diesen Tag gelegt werden. Dazu kommt, dass der Termin dann schon steht und man einen Zeitrahmen hat und sich alles gut einteilen kann. Außerdem habe ich mich selber immer sehr gefreut, so eine Karte zu bekommen und ich hatte riesen Spaß daran, mal wieder etwas zu gestalten, das ich dann letztendlich auch gedruckt in den Händen halten würde.

Continue reading „#hochzeitskram: Save the Date-Karten“